Download Charaktertypen. Wer paßt zu wem? by Christa Meves PDF

By Christa Meves

ISBN-10: 3930039745

ISBN-13: 9783930039746

"Erkenne Dich selbst", diesen Satz haben bereits die alten Griechen über das Eingangsportal ihrer Tempel geschrieben. Das Bedürfnis nach mehr Wahrheit über sich selbst ist seither nie verstummt. Spätestens wenn der Mensch in der Pubertät zum Erwachsensein heranreift, beginnt er zu fragen: "Wer bin ich? was once habe ich für Eigenschaften? Worin unterscheide ich mich von den anderen? Wieso denke ich als Frau bzw. als Mann anders als Vertreter des Gegengeschlechts?" In diesem Buch stellt die bekannte Psychotherapeutin Christa Meves eine Lehre über Charakterstrukturen vor, die sie auf dem Boden der Antriebslehre der Neopsychoanalytiker entwickelt hat. Ausgewogenheit zu erwirken, indem durch ein rechtes Maß die Merkmale aller in diesem Buch beschriebenen vier Charaktertypen in einer individual vereint werden, ist das Anliegen der Schrift. Dabei wird ein Hauptakzent darauf gelegt zu ergründen, ob es auch mehr oder weniger zueinander passende Typen gibt: vornehmlich in der Partnerschaft, aber auch beim Gemeinschaftsleben mit Verwandten, Freunden oder Arbeitskollegen. Auch auf Scheidungswaisenschicksale sowie auf Single-Probleme wird eingegangen.

Show description

Read or Download Charaktertypen. Wer paßt zu wem? PDF

Similar personality books

Personality Traits, 3rd edition

Now in its 3rd version, this dynamic textbook analyses the characteristics primary to human character: what they're, why they subject, their organic and social foundations, how they play out in human lifestyles and their results for cognition, rigidity and actual and psychological healthiness. The textual content additionally considers the purposes of character review in scientific, academic and occupational settings, supplying the reader with a close knowing of the total box of character characteristics.

Social Structure and Personality

A set of essays which reports the theoretical challenge of relationships among social constitution and character, and the way those varied relationships advantage specific remedy for specific reasons. Parsons concludes that during the bigger photo, their interdependencies are so intimate that bringing them jointly in an interpretive synthesis is significant if a balanced knowing of the complicated as a complete is to be attained.

Handbook of Social Resource Theory: Theoretical Extensions, Empirical Insights, and Social Applications

Our lives as humans are characterised through creation and use of social assets, fabric (e. g. , funds and actual possessions) in addition to immaterial (such as love, wisdom, and power). Distribution and alternate of those assets are critical to members’ actual and psychological healthiness and caliber of existence.

Understanding Educational Psychology: A Late Vygotskian, Spinozist Approach

This ebook sequence specializes in the advance of latest qualitative methodologies for tutorial psychology and interdisciplinary enrichment in rules and practices. It publishes key principles of technique, diversified ways to education, kinfolk, relationships and social negotiations of problems with academic tactics.

Additional resources for Charaktertypen. Wer paßt zu wem?

Example text

Mischstrukturen sind vielmehr das Übliche. Anscheinend treten Tendenzen zum Einsiedler- und Ordnungstyp (auch in Kombination) in unserem Kulturkreis häufiger bei Männern auf, sich verströmende und darstellende Charakteristika werden eher bei Frauen offenkundig. Eine Mischung von extremen, krankhafte Grade erreichenden Ausprägungen vom Einsiedler- und Hingabetyp in einer Person findet ihren Niederschlag in der so genannten „neurotischen Verwahrlosung" mit den drei Kennzeichen: Passivität, Bindungslosigkeit und Ordnungsfeindlichkeit.

Der Drang zur Vervollkommnung gehört vor allem zu den Motoren der Selbsterziehung des Menschen, und die ist eine sehr viel realistischere und dauerhafte Möglichkeit, um dem Drang nach Vervollkommnung an einer anderen Person zu verwirklichen. Sie bedarf freilich einer großen, anstrengungsbereiten Bemühung um Selbsterziehung. Es ist deshalb auch sinnvoll und notwendig für den Menschen, aus seinen Fasziniertheiten zu lernen, statt einen oft vielleicht doch zu gegensätzlich veranlagten Menschen an sich zu binden und unbewusst Erwartungen an ihn zu knüpfen, die er, da er von anderen Gesetzen und Begabungsentfaltungen abhängig ist, gar nicht erfüllen kann.

Der Mann versuchte in Zukunft nicht mehr, seine Wut unentschuldigt an seiner Frau auszulassen; sie gab sich Mühe, seiner verantwortungsbewussten Verwaltung der Finanzen gerecht zu werden und selbst Einteilung und Angemessenheit von ihm zu lernen. Beide machten in Achtung voreinander Abstriche, beide gestanden sich gegenseitig offen ein, wenn sie Fehler machten, und ließen sich etwas einfallen, um sie wieder gutzumachen. Der Mann nahm das Angebot eines noch höheren Postens nicht an, um mehr Zeit für seine Familie zu haben, die Frau nahm eine journalistische Arbeit als freie Mitarbeiterin an, die hauptsächlich zu Hause durchgeführt werden konnte.

Download PDF sample

Rated 4.66 of 5 – based on 4 votes