Download Bürokratie und Politik in der römischen Kaiserzeit: by Werner Eck PDF

By Werner Eck

ISBN-10: 3531187414

ISBN-13: 9783531187419

Der Bestand an Militärdiplomen, Dokumenten, die aus der kaiserlichen Zentrale stammen, hat sich in den letzten beiden Jahrzehnten etwa vervierfacht. Sie ermöglichen neue Einblicke in die kaiserliche Politik und management sowie in bislang kaum bekannte politische Spannungssituationen. So erbrachte z. B. die examine der gesamten Auxiliardiplome neue Erkenntnisse zu den Motiven der Politik von Kaiser Antoninus Pius gegenüber dem Heer. Aus dem Fomular bestimmter Konstitutionen, die für das Heer in der Provinz Niedergermanien ausgegeben wurden, konnten Rückschlüsse auf die Loyalitätsprobleme des dortigen Heeres und eine drohende Militärrevolte zu Beginn der Herrschaft Kaiser Traians gezogen werden.

Show description

Read Online or Download Bürokratie und Politik in der römischen Kaiserzeit: Administrative Routine und politische Reflexe in Bürgerrechtskonstitutionen der römischen Kaiser PDF

Similar sociology books

Birth of the Intellectuals: 1880-1900

Who precisely are the ‘intellectuals’? This time period is so primary at the present time that we disregard that it's a contemporary invention, courting from the overdue 19th century. In beginning of the Intellectuals, the popular historian and sociologist Christophe Charle exhibits that the time period ‘intellectuals’ first seemed on the time of the Dreyfus Affair, and the neologism initially signified a cultural and political forefront who dared to problem the established order.

Sociology Faces Pessimism: A Study of European Sociological Thought Amidst a Fading Optimism

My preliminary curiosity in sociology stemmed from the need to determine particular social swap in definite parts of my local country. My fairly naive assumption at the moment used to be that if in fact identified approximately social phenomena and awarded to rational and proficient individuals, public opinion will lead to the fascinating social swap.

The sociology of Marx

The the most important value of Karl Marx's notion for his personal time and for ours is past dispute, however the there have consistently been enormous impediments to knowing: first, the meant complexity with which Marx articulated his rules; moment, the accretions which commentators, disciples, and hagiographers have equipped into the unique constitution.

Extra resources for Bürokratie und Politik in der römischen Kaiserzeit: Administrative Routine und politische Reflexe in Bürgerrechtskonstitutionen der römischen Kaiser

Example text

Warum änderte sich eine Politik, die aus der Sicht des gesamten Reiches doch eher eine gelungene Integrationsmaßnahme war? Eine kleine Anzahl von Diplomen, die aus den Jahren nach 140 n. Chr. 48 Auch in diesen Diplomen wird, wie seit 140 üblich, zunächst nur dem Veteranen mit der eben angeführten Formel das Bürgerrecht verliehen. Dann aber folgt ganz überraschend in Diplomen etwa aus der Mitte der 40er Jahre des 2. " Es war also Antoninus Pius nicht etwa um einen grundsätzlichen Ausschluss der Kinder von der Privilegierung gegangen, vielmehr war es unter bestimmten Umständen möglich, auch die Kinder von Veteranen in die Privilegierung einzuschließen.

So musste der Name in wesentlich kleineren Buchstaben in die Zeile hineingequetscht werden. 87 Siehe Tafel XIII in ZPE 108, 1995. Reflexe von Politik in den kaiserlichen Konstitutionen 55 Abb. 12: Außenseite von tabella I des Diplom aus dem Jahr 221 mit dem in Zeile 6 nachgetragenen Namen des Severus Alexander. 56 Reflexe von Politik in den kaiserlichen Konstitutionen Mit dem Namen des Severus Alexander waren es aber nun zwei Personen, die als Subjekt, als Handelnde, im Diplom erschienen. Das Verbum dedit = "er hat gegeben", nämlich die Privilegien, weiter unten im Text, bezog sich allein auf Elagabal; das Verbum musste in den Plural gesetzt werden: dederunt.

Die einzige Änderung war dann, dass diese Doppelurkunden nicht mehr auf Bronze geschrieben wurden, sondern auf anderes Schreibmaterial, vermutlich tabulae ceratae. Diese waren aus Holz gefertigt, waren mit einer Schnur verschließbar und wurden ebenso durch die Siegel von Zeugen gesichert. Der Unterschied zu den Bronzetafeln bestand darin, dass der Text der Außenseite mit Tinte direkt auf das Holz geschrieben, während der rechtlich gültige Innentext in das Wachs eingraviert wurde. Dass solche Wachstafeln billiger herzustellen waren, ist klar.

Download PDF sample

Rated 4.47 of 5 – based on 20 votes