Download Aus dem Leben der Bienen by Karl v. Frisch, M. Lindauer PDF

By Karl v. Frisch, M. Lindauer

ISBN-10: 3662014653

ISBN-13: 9783662014653

Das berühmte Buch des Nobelpreisträgers Karl von Frisch liest sich wie eh und je leicht, einprägsam und flüssig.

Show description

Read or Download Aus dem Leben der Bienen PDF

Similar zoology books

The Wild Cat Book: Everything You Ever Wanted to Know about Cats

From the traditional Egyptian cat goddess, Bastet, to the prophet Muhammad’s favourite cat, Muezza, and our modern obsession with on-line cat movies, tom cats have lengthy held a spot of honor of their human counterparts’ houses and cultures. however the household cat is only one of many tom cat species, and within the Wild Cat e-book cat specialists Fiona and Mel Sunquist introduce us to the total panoply of the purring, roaring tom cat tribe.

Horses (First Step Nonfiction - Farm Animals)

Take a trip to the farm and know about the gains and roles of a horse.

Boom and Bust: Bird Stories for a Dry Country

Winner of the 2009 Whitley MedalIn growth and Bust, the authors draw at the common historical past of Australia’s charismatic birds to discover the relatives among fauna, humans and surroundings. they give thought to altering principles approximately deserts and the way those have helped to appreciate birds and their habit during this driest of continents.

Chasing Monarchs: Migrating with the Butterflies of Passage

The monarch butterfly is our best-known and best-loved insect, and its annual migration over hundreds of thousands of miles is a unprecedented common phenomenon. Robert Michael Pyle, "one of America's most interesting average heritage writers" (Sue Hubbell), set out overdue one summer time to stick to the monarchs south from their northernmost breeding flooring in British Columbia.

Extra resources for Aus dem Leben der Bienen

Example text

Ob aus einem Ei eine Arbeitsbiene oder eine Königin wird, das bewirken die pflegenden Arbeiterinnen. Ihresgleichen ziehen sie 0 0 28 in den gewöhnlichen, engen Wabenzellen heran; für jene wenigen Larven, die Königinnen werden sollen, bauen sie viel geräumigere Zellen, die Weiselwiegen (Abb. 27) - so genannt, weil die Königin in der Imkersprache auch der "Weisel" heißt. Ausschlaggebend aber für das Schicksal der heranwachsenden weiblichen Made ist ihre Ernährung. Arbeiterinnen-Larven erhalten in ihren ersten Lebenstagen "Futtersaft", das ist die nährstoffreiche Absonderung umgewandelter Speicheldrüsen, die hier denselben Dienst tun wie die Milchdrüsen bei den Säugetieren.

Bei uns ist eben das Gesicht der führende Sinn. Bei vielen Tieren ist es der Geruch. Für einen Hund oder ein Pferd ist der Verlust des Geruchssinnes so katastrophal wie für den Menschen der Verlust des Augenlichtes. Für die Biene sind der Gesichts- und der Geruchssinn von größter Bedeutung. Ihr erster Lebensabschnitt spielt sich ganz im :finsteren Innenbau des Bienenkastens ab. Hier helfen ihr die Augen 44 nichts, hier ist es, neben Tasteindrücken, in erster Linie der Geruch, der sie bei allen Verrichtungen leitet.

Es ist außerordentlich zart, so daß die Riechstoffe hindurchtreten und die Nerven erregen können. Abb·4I. Ein Glied des Bienenfühlers sehr stark vergrößert. Die hellen Flecken sind verdünnte Stellen des Chitinpanzers (Geruchssinnesorganc), dazwischen zahlreiche Tasthärchen 53 Zwischen diesen Riechporen steht ein \\7ald von kleinsten Tasthärchen, so daß der Fühler neben einem Geruchsorgan zugleich das wichtigste Tastorgan der Biene ist. Das muß, wenn man sich's recht überlegt, eigenartige Folgen haben.

Download PDF sample

Rated 4.85 of 5 – based on 7 votes